Wissen, was drin ist:
Ehemaliger Berliner Flughafen - GBA Group bringt ihr größtes Umwelt-Projekt im Bereich der Gebäudeschadstoffe erfolgreich zum Abschluss

Ehemaliger Berliner Flughafen - GBA Group bringt ihr größtes Umwelt-Projekt im Bereich der Gebäudeschadstoffe erfolgreich zum Abschluss

Die historische Berliner Liegenschaft verfügt über ca. 386 Hektar und rund 40.000 Räume. Hier hat das GBA Team unter anderem auch in schwindelnder Höhe am Dach insgesamt 6.851 Proben genommen.

Diese wurden in den GBA Laboren in Berlin, Gelsenkirchen und Pinneberg auf PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe), PCB (Dioxine und Polychlorierte Biphenyle), Asbest, Schwermetalle und Holzschutzmittel analysiert.

Meilenstein für die GBA Group

„Mit diesem Projekt haben wir in Größe und Umfang ein ganz neues Level erreicht,“ sagt Ralf Murzen, Geschäftsführer GBA Environment mit Stolz.

Besonders die Komplexität des Projekts hat die GBA vor einige Herausforderungen gestellt. Neben dem großen organisatorischen und logistischen Aufwand war auch der Denkmalschutz des historischen Flughafens ein essentielles Thema, wie Ricky Wittmann, Standortleiter Berlin erklärt: „Nachdem alles auch wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt werden musste, kam es z.B. auch dazu, dass wir in ca. 40 m Höhe Dachbahnen zugeschweißt haben.“

Alle Infos rund um unseren Service und unserer Leistungen in der Umweltanalytik finden Sie hier: https://www.gba-group.com/environment/

© 2020 GBA Group
DatenschutzRechtliche HinweiseAGBImpressum