Wissen, was drin ist:
Schimmelpilzbestimmung durch Materialproben
2.3.2022

Schimmelpilzbestimmung durch Materialproben

Schimmelpilze wachsen häufig verdeckt und als Folge einer länger anhaltenden erhöhten Feuchtigkeit des betroffenen Materials. Um die genaue Ursache eines Schimmelschadens nachzuverfolgen, müssen die vorhandenen Schimmelpilze auf Art- und Gattungsebene bestimmt werden. Hierfür bedarf es einer Materialsuspension und Untersuchung der kultivierbaren Schimmelpilze.

Die Proben werden in unserem akkreditierten Labor suspendiert und die kultivierbaren Schimmelpilze morphologisch identifiziert. Daraus kann die GBA Group eine Aussage zur Belastung des Materials durch kultivierbare Schimmelpilze mit Auflistung der beteiligten Arten und Gattungen sowie einer möglichen Schimmelursache ableiten. Die Bewertung der vorhandenen Schimmelpilze und der Materialbelastung erfolgt nach den Vorgaben vom Schimmelleitfaden des Umweltbundesamtes.

Fragmente von möglicherweise kontaminierten Baustoffproben werden im Labor untersucht. Hierfür benötigen wir 1 – 5 g des zu untersuchenden Materials in einer separaten Tüte verpackt und beschriftet. Die GBA Group kann alle erdenklichen Baustoffproben untersuchen. Zumeist lohnt sich eine Analyse, wenn die Materialien zuvor feucht geworden sind.

Die Inkubation beträgt gemäß den anerkannten Normen 7 – 10 Tage. Anschließend erfolgt die morphologische Auswertung / Identifikation der Schimmelpilze inkl. der Vorbereitung eines aussägekräftigen und schriftlichen Berichts.

Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns gerne unter:
moenchengladbach@gba-group.de

© 2022 GBA Group

Folgen Sie uns

  • linkedIn GBA Group
  • xing
  • gba youtube
  • gba Instagram
KontaktDatenschutzRechtliche HinweiseAGBImpressum
Telefon Telefon
Tel.
Jobs ansehen
Jobs ansehen