Wissen, was drin ist:

Kein Blei und Cadmium aus Keramiken

Das BfR empfiehlt aus toxikologischer Sicht, dass aus Keramiken kein Blei und Cadmium migrieren sollte. Mit moderner Messtechnik werden Nachweisgrenzen im ppt-Bereich (ng/ kg-Lebensmittel (simulanz)) erreicht. Demnach darf bei einer Nachweisgrenze von 10 µg Blei/kg Lebensmittel (simulanz) bzw. 5 µg Cadmium/kg Lebensmittel(simulanz) die Migration von Blei und Cadmium aus Keramikwaren nicht nachweisbar sein.

Stellen Sie mit unserem Service sicher, dass Ihre Produkte mit Ihren hohen Qualitätsansprüchen übereinstimmen.

Gerne unterstützen wir Sie dabei. Kontaktieren Sie uns unter:

Tel. +49 (0)40 797172-245
E-Mail: service@gba-group.de
Kontaktformular

https://www.bfr.bund.de/cm/343/geschirr-aus-keramik-bfr-empfiehlt-niedrigere-freisetzungsmengen-fuer-blei-und-cadmium.pdf

© 2020 GBA Group
DatenschutzRechtliche HinweiseAGBImpressum