Wissen, was drin ist:
Neue Rückstandshöchstgehalte für Tropanalkaloide
7.9.2022

Überschreitung der von der EU festgelegten Grenzwerte von Dioxinen und polychlorierten Biphenylen (PCB) in der globalen Lebensmittelkette

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) informiert über Gesundheitsrisiken durch Dioxine und dioxinähnlichen PCB in Lebens- und Futtermitteln. Dioxine und dioxinähnliche PCB sind toxische Chemikalien, deren Entstehung auf Verbrennungsprozesse, insbesondere bei der Verbrennung von PCB-haltigen Materialien, aber auch von multifunktionellen Abfällen oder von Klärschlämmen zurückzuführen sind. Dioxine weisen zudem eine hohe Persistenz in der Umwelt auf und reichern sich in geringen Mengen im Fettgewebe von Tieren an.

In einer Studie eines internationalen Forscherteams wurden in fast 90 % der untersuchten Gebiete eine Überschreitung der von der EU vorgeschriebenen Höchstmengen an Dioxinen und polychlorierten Biphenylen (PCB) festgestellt. Die Daten wurden, anhand untersuchter Proben aus Asien, Afrika, Europa sowie Nord- und Südafrika zusammengestellt. Die Höchstgehalte von Dioxinen und dioxinähnlichen PCB in Lebensmitteln sind in der Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 festgelegt.

Bei den meisten Altersgruppen in europäischen Ländern erfolgt die durchschnittliche ernährungsbedingte Exposition hauptsächlich über Fisch (insbesondere fettreiche Fischsorten wie Hering, Lachs oder Thunfisch), Käse und Fleisch.

Lassen Sie Ihre Produkte auf Dioxine und dioxinähnliche PCB bei der GBA Group untersuchen und stellen Sie sicher, dass ihre Produkte die festgelegten Grenzwerte einhalten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Pressemitteilung der EFSA

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne:
E-Mail: service@gba-group.de

© 2022 GBA Group

Folgen Sie uns

  • linkedIn GBA Group
  • xing
  • gba youtube
  • gba Instagram
KontaktDatenschutzRechtliche HinweiseAGBImpressum
Telefon Telefon
Jobs ansehen
Jobs ansehen